Eimsbütteler Turnverband e. V.
Bundesstraße 96
20144 Hamburg
E-Mail info@etv-hamburg.de
Telefon +49 (0) 40 4017690
Kursanmeldungs-Hotline +49 (0) 40 40176990
Fax +49 (0) 40 40176969
Mo-Fr 8:30-22:30 Uhr
Sa-So 9-19:30 Uhr
Zurück
2. Volleyball Bundesliga
14. April 2021

Duell der Aufsteiger: Bonn schlägt in Hamburg auf

Es geht auf die Zielgerade. Und dort bekommen es die Zweitligadamen mit einem der beiden anderen Aufsteiger dieser Saison zu tun. Nachdem das ETV-TEam am letzten Wochenende bereits beim Mitaufsteiger Sorpesee gastierte, darf es am kommenden Sonntag mit SSF Fortuna Bonn den anderen Aufsteiger aus der Dritten Liga Nordwest empfangen.

Bisher konnten die ETVerinnen alle Duelle mit den anderen Aufsteigern für sich entscheiden, so auch das Hinspiel in Bonn, das das Team mit einem 3:1 für sich verbuchen konnte.Das würde das Team von Trainer Ulli Kahl nun gerne wiederholen, sie wissen aber natürlich, dass die Bonnerinnen da ein Wörtchen mitreden wollen. Dass sie das können, haben sie unter anderem mit den beiden Erfolgen gegen die zweitplatzierten Kölnerinnen gezeigt. Zweimal konnte man den angehenden Vizemeister mit 3:2 im Tie-Break niederringen. Auch gegen Essen und Emlichheim gelang je ein Sieg. Die ETVerinnen sind also mehr als gewarnt.
Während der ETV ausgeruht in das Spiel geht, müssen die Gäste bereits am Sonntag in Berlin beim BBSC antreten.

Da es sich in den vergangenen Jahren gezeigt hat, dass die Doppelspieltage viele positive Effekte haben, die die körperliche Belastung ‚relativieren‘, sollten die Eimsbüttelerinnen auf keinen Fall ‚müde Bonnerinnen‘ erwarten.

Fehlen werden nach wie vor leider Anna Behlen und Juliane Namneck sowie die dauerhaft verletzte Johanna Piper. Dafür steht Gina Köppen erstmalig wieder im Kader. Erneut mit dabei ist Larissa Claassen, die wieder den Backup über die Außenposition gibt.

Der letzte Auftritt dieser Saison erfolgt dann in der kommenden Woche, wenn das Team von SCU Emlichheim empfangen wird. Ein Spiel auf das sich ETV-Neuzugang und Ex-Emlichheimerin Zoe Konjer schon besonders freut.

Zuschauer sind weiterhin nicht zugelassen, der Live-Stream startet ab 15 Uhr in gewohnt hoher Qualität.

Ort:
Sporthalle Hoheluft , Lokstedter Steindamm 52, 22529 Hamburg

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.