Eimsbütteler Turnverband e. V.
Bundesstraße 96
20144 Hamburg
E-Mail info@etv-hamburg.de
Telefon +49 (0) 40 4017690
Kursanmeldungs-Hotline +49 (0) 40 40176990
Fax +49 (0) 40 40176969
Mo-Fr 8:30-22:30 Uhr
Sa-So 9-19:30 Uhr
Zurück
Volleyball 2. Bundesliga Nord
26. Februar 2021

ETV Hamburg empfängt Blau-Weiß Dingden: Eimsbüttel erwartet große Geduldsprobe

Nach einem unerwartet spielfreien Wochenende erwartet der ETV am kommenden Samstag zur frühen Abendstunde (27.02.21 – 19³° Uhr) die Vertretung des SV Blau-Weiß Dingden. Wie bereits beim vergangenen Heimspiel gegen Essen wird der derzeit Drittplatzierte erwartet. Während die Situation an der Tabellenspitze ziemlich klar definiert ist, machen sich noch mehrere Teams Hoffnungen am Saisonende den Sprung auf das ‚Podest‘ zu schaffen.

Hier hat Dingden seit dem vergangenen Wochenende die Nase vorn. Da das Team von Marinus Wouterse zwei Spiele weniger auf dem Konto hat als die Konkurrenz, sind die Aussichten nicht schlecht den dritten Platz zu verteidigen. Die drei Punkte aus Hamburg wären dabei sicherlich hilfreich, daher ist mit einem entsprechend engagierten Auftritt zu rechnen.
Im Hinspiel in Dingden mussten sich die Hamburgerinnen trotz einer ansprechenden Leistung nach einem umkämpften Spiel mit nur einem gewonnenen Satz zufrieden geben. Diese ansprechende Leistung gilt es zu wiederholen wenn nicht gar zu toppen, um in heimischer Halle das glücklichere Ende für sich zu haben.
Mit dem Spiel gegen Dingden endet eine Serie von fünf Heimspielen, am kommenden Wochenende führt der Spielplan die Hamburgerinnen zum Rückspiel nach Essen. Eigentlich sollte die Serie bereits am vergangenen Wochenende enden, doch das Spiel in Oythe wurde abgesagt. Mittlerweile hat die VBL mitgeteilt, dass für Oythe die sog. Härtefallregelung zur Anwendung kommt. Oythe durfte über Monate wegen Corona bedingten Einschränkungen der Stadt Vechta nicht trainieren und ist daher vom sportlichen Abstieg ausgenommen worden. Eine Entscheidung, die von Hamburger Seite ausdrücklich begrüßt wird.
Dingden steht also vor der Tür und in Hamburg freut man sich auf ein spiel- und abwehrstarkes Team, dass die Heimmannschaft in allen Bereichen vor eine gehörige Geduldsprobe stellen wird.
Erneut sind Zuschauer leider nicht zugelassen, aber der Live-Stream wird wie üblich eine halbe Stunde vor Spielbeginn starten. Max Behlen wird als Kommentator dieses Mal wieder von Larissa Claaßen unterstützt.

Kostenloser Livestream auf Sporttotal unter: https://sporttotal.tv/mad9d883e1

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.