Eimsbütteler Turnverband e. V.
Bundesstraße 96
20144 Hamburg
E-Mail info@etv-hamburg.de
Telefon +49 (0) 40 4017690
Fax +49 (0) 40 40176969
Mo-Fr 8:30-22:30 Uhr
Sa-So 9-19:30 Uhr
Zurück
01.11.2018
22. Juli 2019

ETV ist Nationaler Stützpünkt der Deutschen-Faustball-Liga

Die ETV Faustballer können auf sportliche Erfolge in der Vergangenheit zurückblicken – 26 Deutsche Meisterschaften – 1 mal männliche Jugend, einmal Frauen, 4 mal Herren und 20 mal bei den Senioren. Deutschlandpokalsieger, Europa- und Weltmeister sowie viele Nationalspieler stellte der ETV.

Der ETV hat über 30 Jahre erfolgreich  in der Hallen- sowie in der Feldbundesliga sowie einmal in der Europa-Liga gespielt. Wir haben eine Deutsche , diverse Norddeutsche Meisterschaften sowie das Deutsche Turnfest mit über 470 Mannschaften in Hamburg organisiert.

Aber das ist leider alles Vergangenheit – der Faustball im ETV und in Hamburg liegt seit Jahren am Boden – und das, obwohl Faustball weltweit in über 75 Nationen gespielt wird und sich immer weiter verbreitet. Faustball ist die erfolgreichste Sportart in Deutschland und soll nun auch in Hamburg wieder neu belebt werden. Dafür konnten wir Christian Sondern – Europa- und Weltpokalsieger, Europa- / Vizeweltmeister und 11 facher Deutscher Meister gewinnen. Er geht seit 7 Jahren in die Schulen, organisiert Lehrerfortbildungen und Schulmeisterschaften in Hamburg und Niedersachsen. Jetzt gilt es, diese Jugendlichen an die Vereine zu binden und neue Mannschaften zu generieren.

Und da schließt sich der Kreis : Christian Sondern und Fabian Boll haben 1992 gemeinsam als Schüler an einem Faustball-Nationalmannschaftslehrgang teilgenommen. Es war uns eine besondere Ehre, Fabian im Kreise der Faustballer begrüßen zu dürfen. Eine große Chance haben wir – zunächst ohne Hintergedanken – genutzt, in dem wir Flüchtlingen geholfen haben – es hat angefangen mit einer Ballspielgruppe,. Gefolgt von vielen Tagesausflügen mit iranischen und afghanischen Kindern. Und unseren Naser, zu dessen Familie sich ein engerer Kontakt entwickelte, haben wir dann zum Faustball überredet – und er hat wieder Freunde mitgebracht – und die haben wieder Freunde mitgebracht und jetzt haben wir 3 ETV-Mannschaften aufbauen können, die erfolgreich an Turnieren und Meisterschaften teilnehmen. Unsere ERSTE ist sogar 3. bei der Sportlerwahl des Jahres 2018 in Eimsbüttel geworden.

Wir betreuen in unserer ETV-Faustball-Familie mittlerweile rd 60 Iraner mit ihren Familien. Nicht nur beim Sport, sondern auch im privaten Bereich – Rechtsanwalts- und Gerichtstermine, Krankenkassen, Wohnungssuche, Umzüge, Jobsuche, Geburtstage etc. U.a. ist Nima Verbandsrechnungsprüfer im ETV, Mansour Platzwart, Mo Faustball-Trainer, Mehdi und Mo betreuen die Kinder bei Schwimmkursen oder beim Kinderturnen, Reza ist sogar 2. Vorsitzender der Faustballabteilung.

Dass unser Projekt international bekannt ist, beweist auch die Anwesenheit des Jugendbeauftragten der IFA (International Fistball Association) Uwe Schneider.

Und jetzt wollen wir die beiden Schwerpunkte – Schulfaustball und iranische Flüchtlinge – miteinander verknüpfen zum Aufbau einer Jugend- und Schülerabteilung im Faustball – hierfür bilden wir u.a. 9 iranische Faustballer zu Trainern aus, die in 40 Übungseinheiten an 5 Wochenenden die DFBL Trainer Lizenz erwerben und anschließend in der KiJu des ETV Faustball im Ganztagsangebot die Kinder trainieren können. Alle 9 haben bereits den Lehrgang Prävention sexuelle Gewalt erfolgreich belegt, ferner die Schiedsrichter C-Lizenz erworben.

Der ETV hat Anfang Oktober ein FaustballFerienCamp mit 12 Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren durchgeführt – mit deutschen und iranischen Kindern – sie hatten gemeinsam viel Spaß und wir hoffen, dass sich allein daraus nachhaltig eine Jugendmannschaft entwickelt. Für die ersten beiden Tage konnten wir die aktuelle Europameisterin Seike Diekmann gewinnen, begleitet von Mo und Reza, die dann phantastisch übernommen und bis zu Ende geleitet haben. Mo und Reza sind als Betreuer unserer ersten weiblichen U12-Mannschaft vorgesehen. Sie haben bereits ihr erstes Turnier in Ahlerstedt gespielt.

Wir haben im ETV und in Hamburg viel vor. Ein steiniger Weg liegt vor uns – aber wenn wir es jetzt nicht anpacken, wann dann.

Dass unser Projekt international bekannt ist, beweist auch die Anwesenheit des Jugendbeauftragten der IFA (International Fistball Association) Uwe Schneider.

Ein wichtiger Schritt für alle geplanten Maßnahmen ist die Benennung der DFBL zum Nationalen Stützpunktverein – vorgenommen vom Präsidenten der DFBL Uli Meiners – auf die wir sehr stolz sind.

ETV Logo

Herzlich willkommen beim ETV

Rechtskonforme Inhalte und der Schutz Ihrer persönlichen Daten sind uns wichtig. Bitte informieren Sie sich hier über die Nutzungsbedingungen.

Mit der Fortsetzung Ihres Website-Besuchs erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an und bestätigen, auf die Datenschutzbestimmungen dieser Website hingewiesen worden zu sein.


Diese Website setzt Cookies voraus. Bitte erlauben Sie diese in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers. Vielen Dank.