Schließen
Schließen

Sportangebote

Ferienangebote

ETV@home

Services

Über den Verein

Mitgliedschaft

BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord

ETV-Basketballer verlieren ihren „Last Dance“ 68:92 bei den RheinStars Köln

10. Mai 2022
Aus und vorbei. Eine anstrengende, spannende und nervenzehrende Saison 2021/22 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord ist für den ETV zu Ende. Die Korbjäger aus dem Herzen Hamburgs verloren am letzten Playdown-Spieltag mit 68:92 (33:42) bei den RheinStars Köln und beendeten die Abstiegsrunde mit nur zwei Siegen als Tabellenschlusslicht. Erfolgreichster ETV-Schütze war wie so oft Mubarak Salami mit 25 Punkten, Marcel Hoppe stand ihm mit 24 Zählern kaum nach.

In gewisser Weise war das Saisonfinale ein Spiegelbild der gesamten ETV-Spielzeit: mit personellen Problemen, harter Gegenwehr – und einem Endstand, der der zuvor gezeigten Leistung nicht unbedingt gerecht wird. Mit nur „sechseinhalb“ Spielern waren die Eimsbütteler in die Domstadt gereist: Kapitän Leo Eckmann fehlte wie Fabian Paetsch aus beruflichen Gründen, Dreierspezialist Jack Fritsche war wie sein Bruder Jardel und Robin Ewert krank, Mayika Lungongo litt erneut unter Fußproblemen und der nach vielen Wochen genesene Jan Gust saß nach nur einer absolvierten Trainingseinheit auf der Bank.

Obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging – auch die RheinStars waren nach einer Heimniederlage gegen Rhöndorf bereits zuvor abgestiegen – entwickelte sich in der gut gefüllten ASV-Sporthalle eine durchaus energiegeladene Partie, in der die Hamburger fast drei Viertel lang in Wurfdistanz zu einem möglichen Sieg blieben (56:62/30. Spielminute). Erst ein viertelübergreifender 14:0-Lauf der Kölner brachte anschließend die Entscheidung.

Besonders freuen durfte sich auf ETV-Seite Ibrahim Jabby, der sein Debüt in der Starting Five feierte und mit elf Punkten und fünf Rebounds nicht nur seine Trainerin erfreute: „Ibo hat es wirklich super gemacht. Und das nicht nur heute. Wenn die vielen Probleme in der Saison etwas Gutes hatten, dann, dass sich die Jungen so gut entwickelten konnten“, sagte Eimsbüttels Headcoach Sükran Gencay.

Für die 36-Jährige waren es die endgültig letzten Anweisungen, Auswechslungen und Auszeiten im Dienste des ETV, sie hatte in der vorherigen Woche ihren Rücktritt als Cheftrainerin bekannt gegeben. „Es war richtig Stimmung in der Halle, deswegen war es ein schöner Abschluss in der ProB. Deutlich emotionaler war es für mich aber vergangenes Wochenende im Heimspiel gegen Bernau, als wir uns von unseren Fans verabschiedet haben“, sagte Gencay.

Zum gesamten Boxscore Köln vs. ETV

Willkommen beim ETV

ETV-Sportzentrum Bundesstraße

Bundesstraße 96, 20144 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8:30 bis 22:30 Uhr; Sa und So 9:00 bis 19:30 Uhr
Telefon: +49 40 401769-0, Kursanmeldungen: +49 40 401769-90
E-Mail: info.bundesstrasse@etv-hamburg.de



ETV-Sportzentrum Hoheluft

Lokstedter Steindamm 75, 22529 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi und Fr 8:30 bis 22:30 Uhr; Do 7:30 bis 22:30 Uhr, Sa und So 9 bis 20 Uhr
Telefon: +49 40 401769-990, Kursanmeldungen: +49 40 401769-90
E-Mail: info.hoheluft@etv-hamburg.de

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.