Eimsbütteler Turnverband e. V.
Bundesstraße 96
20144 Hamburg
E-Mail info@etv-hamburg.de
Telefon +49 (0) 40 4017690
Fax +49 (0) 40 40176969
Mo-Fr 8:30-22:30 Uhr
Sa-So 9-19:30 Uhr
Zurück
Volleyball 2. Bundesliga
07. September 2020

Alles auf Null! Premiere beim Eimsbütteler TV: Meisterliches zum Saisonauftakt

In wenigen Tagen startet eine neue Spielzeit für uns Volleyballer. Eigentlich ja ‚same procedure as every year‘. Aber dieses Jahr ist wirklich alles anders. Nach einer Saison die wegen C19 nicht regulär beendet werden konnte, starten wir in eine Saison, vor der wir uns fragen, wie sich C19 in dieser Spielzeit bemerkbar macht. Unangenehm auf jeden Fall. Uns erwarten Spiele teils ohne Zuschauer, ...

… teils mit beschränkten Zuschauerkontingenten, Spiele in denen auf Abstand zu unserem Gästen auf und neben dem Spielfeld bleiben müssen, und in denen wir zahlreiche weitere Sicherheitsmaßnahmen bedenken müssen, und für deren Beachtung alle Teams sogar einen Hygienebeauftragten und einen Assistenten stellen müssen. Verrückte Welt.

Hätte uns das jemand vor einem Jahr erzählt, wir hätten es für einen ‚spannenden Science Fiction‘ gehalten. Nur: Es ist die Realität. Dazu passt dann wiederum ganz gut, dass auch ‚bei uns‘ alles anders ist. Denn es ist nicht so, dass der ETV in der 2. Bundesliga ein völlig unbeschriebenes Blatt ist, haben unsere Herren doch viele Jahre dort mitgemischt. Ein Novum ist es allerdings, dass wir nun bei den Frauen am Start sind.

Nach einer ‚meisterlichen‘ Saison, dürfen wir jetzt trotz Saisonabbruch oben mitspielen. Wir freuen uns darauf und fiebern dem ersten Spiel seit Wochen entgegen. Da trifft es sich doppelt gut, dass mit den Stralsunder Wildcats am ersten Spieltag gleich ein Team bei uns aufschlägt, mit dem wir in der Vergangenheit in der Regionalliga um die Punkte gespielt haben, damals noch als VC Stralsund.

Während es für uns zwischenzeitlich sogar in die Hamburger Verbandsliga ging, spielen die Wildcats seit vielen Jahren in der 2. Bundesliga. Im letzten Jahr erfolgreicher denn je. Ähnlich wie wir, standen die Wildcats am Ende der vergangenen Saison ganz oben in der Tabelle. Und ähnlich wie bei uns rateten sämtliche Prognose-Tools das Team mit 99,9prozentiger Wahrscheinlichkeit auf Meisterkurs. Genau wie bei uns wissen unsere heutigen Gäste, dass ihnen die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen war. Dass man sich unter solchen Umständen nicht Meister nennen darf, das ist schon… höflich formuliert ‚unsensibel‘.

Aber was auch immer die Außenstehenden sagen. Wir sehen uns als Meister, und wir freuen uns, dass wir gegen das Team in unsere Saison starten dürfen, die wir eine Klasse höher
als Meister wahrgenommen haben. Nicht nur, weil es so schön meisterlich daher kommt, sondern auch, weil wir kaum mit weniger Druck in die Saison starten können. Was für eine wunderbare Außenseiterrolle.

Das dürfte für uns die größte Änderung zur vergangenen Saison werden. Wir spielen fortan eine ganz andere Rolle in unserer neuen Liga. Aber was ändert sich für unsere Zuschauer? Kurz gesagt: Einiges! Wir spielen nicht mehr in unserer heiß geliebten Großen Halle in der Bundesstraße, sondern schlagen am kommenden Sonntag erstmals in der Sporthalle Hoheluft am Lokstedter Steindamm 52 auf. Diese Halle entspricht den Maßstäben der Volleyball-Bundesliga. Sie verfügt über eine farblich abgesetztes Spielfeld und erfüllt allerlei andere Ansprüche. Vor allem aber hat sie die geforderte Tribüne mit über 200 Sitzplätzen.

Das ist im Moment doppelt gut, da wir wegen C19 Sitzplätze anbieten müssen. Für die Volleyballinteressierten die mit dem Auto anreisen, bietet die Halle zudem eine erfreuliche
Anzahl an Parkplätzen. Was den geneigten Zuschauer sportlich erwartet bleibt abzuwarten. Wir hoffen auf einen guten Auftritt unsererseits und auf ein Spiel, dass schön anzuschauen ist. Die Testauftritte in Oythe haben zumindest gezeigt, dass wir nicht Lichtjahre von den Teams entfernt sein dürften, die sich in der vergangenen Spielzeit in der unteren Tabellenhälfte getummelt haben.

Wir freuen uns, wenn wir Euch am kommenden Sonntag begrüßen dürfen. Eins wird wie immer sein. Es stehen Speis‘ und Trank für unsere Gäste zur Verfügung.


Zweite Bundesliga Nord Frauen
Eimsbütteler TV – Stralsunder Wildcats
13.09.2020 – 16:00 Uhr
Sporthalle Hoheluft, Lokstedter Steindamm 52

Ort:
Sporthalle Hoheluft, ETV-Sportzentrum Hoheluft , Lokstedter Steindann 52, 22529 Hamburg

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.