Schließen
Schließen

Sportangebote

Ferienangebote

ETV@home

Services

Über den Verein

Mitgliedschaft

Floorball

Niederlage und Sieg am Doppelwochenende  

29. November 2022
Am 26. und 27. November stand für die ETV Piranhhas das nächste Doppelwochenende in der Bundesliga an. Am Samstag ging es für die Hamburger zum Tabellenletzten aus Wernigerode, bevor sie am Sonntag die Red Hocks aus Kaufering empfingen. Das klare Ziel für die Piranhhas: Das erste Sechs-Punkte-Wochenende seit 2016 einfahren.

Die Hamburger gingen als klarer Favorit ins Spiel am Samstag, schließlich hatten die Red Devils aus Wernigerode in dieser Saison noch kein Spiel gewinnen können. Etwas überraschend also fanden die Wernigeröder deutlich besser ins Spiel und gingen nach einem Blitzstart nach nicht einmal zwei Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Die Piranhhas machten in Folge größtenteils das Spiel, konnten sich aber nicht viele Torchancen erarbeiten und in der 10. Spielminute konnten die Gastgeber sogar auf 3:0 erhöhen. Doch Luca Vogel konnte nur zwei Minuten später diesen Treffer kontern und das erste ETV-Tor erzielen, ehe Clemens Froböse kurz vor Drittelende die Piranhhas auf ein Tor heranbrachte.

Das zweite Drittel spielte sich ähnlich ab, wie das erste. Der ETV machte das Spiel, doch die Devils hatten gefährliche Konter und nutzten diese, um bis zur 11. Spielminute sogar auf 5:2 davonzuziehen. Das Spiel wurde deutlich physischer und nach einigen unschönen Fouls gab es die erste Überzahlmöglichkeit für die Hamburger, welche Birger Dethlefsen zum Anschlusstreffer nutzte. Nach einer weiteren Strafe gegen die Devils fiel auch das nächste Überzahltor für die Piranhhas, diesmal durch Vogel und mit einem 5:4 Rückstand ging es für die Hamburger in die zweite Drittelpause.

Zu Beginn des letzten Drittels gab es eine erneute Strafe gegen Wernigerode. Das Powerplay der Hamburger schien das Mittel an dem Abend zu sein und Paul Dall konnte zum 5:5 ausgleichen. In Folge allerdings ließen sich auch die Piranhhas zu Fouls provozieren und die Devils nutzten ihrerseits eine Überzahl zur erneuten Führung. Die Schlussphase des Spiels sollte nochmal wild werden. Zunächst bauten die Devils in der 16. Minute ihre Führung auf 7:5 aus, ehe Leon Adelmann nur wenige Sekunden später verkürzte und Vogel in der 19. Minute im Sechs-gegen-Fünf auf 7:7 ausgleichen konnte. Die Freude der Hamburger war jedoch nur kurz, denn nur 28 Sekunden später trafen die Devils zur 8:7 Führung. Dies sollte auch das letzte Tor des Spiels bleiben und so waren die Hamburger Hoffnungen auf ein Sechs-Punkte-Wochenende bereits nach dem ersten Spiel zerstört.

Am Sonntag empfingen die Piranhhas motivierte Kauferinger, welche am Tag zuvor bereits drei Punkte aus Schenefeld entführt hatten. Es war für beide Teams ein enorm wichtiges Spiel, da die Red Hocks vor dem Spiel in der Tabelle nur einen Punkt hinter den Piranhhas lagen.

Im Gegensatz zu Samstag starteten die Piranhhas deutlich besser ins Spiel. Nach einem Doppelpack durch Vogel lagen die Hamburger früh mit 2:0 in Führung. Im weiteren Verlauf gab es einige Chancen auf beiden Seiten, doch es sollten keine weiteren Tore im ersten Drittel fallen.

Kaufering kam deutlich besser ins zweite Drittel und konnte sich gute Torchancen erarbeiten, doch erneut waren es die Piranhhas, die zuschlagen konnten. Zunächst erzielte Vogel seinen dritten Treffer des Abends, bevor Adelmann in der 8. Spielminute sogar auf 4:0 erhöhte. Aber nur fünf Sekunden später gab es auch den ersten Kauferinger Treffer des Spiels. In Folge hatten die Piranhhas in Form von zwei Powerplays nochmal die Möglichkeit davonzuziehen, doch im Gegensatz zum Samstag konnten die Hamburger diese Chancen nicht nutzen. Die Folge: Kaufering schaffte es noch im zweiten Drittel auf 4:2 zu verkürzen und es sollte im letzten Drittel ein offenes Spiel werden.

Die Red Hocks bereiteten der Hamburger Defensive große Schwierigkeiten und nach nur zwei Minuten verkürzten sie sogar auf 4:3. In Folge war es ein offener Schlagabtausch mit vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Bis zur 14. Minute dauerte es, ehe Dall mit einem abgefälschten Treffer zum 5:3 den Piranhhas ein wenig Luft verschaffte. Nur zwei Minuten später bekamen die Hamburger durch ein weiteres Powerplay die Möglichkeit alles klar zu machen. Und erneut sollte ein abgefälschter Ball seinen Weg ins Tor finden, diesmal aber zu Gunsten von Kaufering in Unterzahl. Dies wollte das Hamburger Powerplay aber nicht auf sich sitzen lassen und Vogel brachte mit seinem siebten Treffer an dem Wochenende den ETV wieder mit zwei Toren in Führung. Die Kauferinger schafften es noch einmal in der 18. Minute auf 6:5 heranzukommen, doch die Hamburger spielten die letzten zwei Minuten cool runter und ließen die Gäste nicht mehr an den Ball kommen, um den Torhüter rauszunehmen.

Somit steht nach der enttäuschenden 8:7 Niederlage in Wernigerode ein hart erarbeiteter 6:5 Sieg gegen Kaufering auf der Anzeigetafel.

„Ich finde das Team hat extreme Stärke bewiesen, nach einem so schwachen und enttäuschenden Spiel am Samstag in Wernigerode, so am Sonntag zu antworten und gegen den direkten Gegner Kaufering drei sehr wichtige Punkte zu holen. Am Sonntag haben wir es über Großteile des Spiels geschafft den Kauferingern unser Tempo und Spiel aufzuzwingen und konnten trotz eines starken Kampfes der Gegner unsere Führung behaupten. Nicht nur was die Tabellensituation angeht, sondern auch was die Stimmung im Team betrifft, hoffe ich, dass dieser Sieg uns einen Aufschwung für die weitere Saison gibt.“, so Kapitän Paul Dall, Piranhha of the game gegen Kaufering.

Am kommenden Wochenende steht das letzte Spiel der Hinrunde an: die Piranhhas empfangen am Samstag um 18 Uhr die SSF Dragons Bonn.

Willkommen beim ETV

ETV-Sportzentrum Bundesstraße

Bundesstraße 96, 20144 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8:30 bis 22:30 Uhr; Sa und So 9:00 bis 19:30 Uhr
Telefon: +49 40 401769-0, Kursanmeldungen: +49 40 401769-90
E-Mail: info.bundesstrasse@etv-hamburg.de



ETV-Sportzentrum Hoheluft

Lokstedter Steindamm 75, 22529 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi und Fr 8:30 bis 22:30 Uhr; Do 7:30 bis 22:30 Uhr, Sa und So 9 bis 20 Uhr
Telefon: +49 40 401769-990, Kursanmeldungen: +49 40 401769-90
E-Mail: info.hoheluft@etv-hamburg.de

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.