Eimsbütteler Turnverband e. V.
Bundesstraße 96
20144 Hamburg
E-Mail info@etv-hamburg.de
Telefon +49 (0) 40 4017690
Kursanmeldungs-Hotline +49 (0) 40 40176990
Fax +49 (0) 40 40176969
Mo-Fr 8:30-22:30 Uhr
Sa-So 9-19:30 Uhr
Zurück
Floorball Bundesliga
20. September 2021

Piranhhas feiern zweiten Auswärtssieg in Folge

Am Sonntag feierten die ETV Piranhhas in der ersten Floorball-Bundesliga gegen die DJK aus Holzbüttgen ihren zweiten Auswärtssieg in Folge. Und das trotz denkbar schlechter Vorzeichen. Denn die Mannschaft aus Kaarst hatte sich mit einigen guten Transfers in der Sommerpause verstärkt und sich als Saisonziel einen Playoffplatz gesteckt.

Bei den Hamburgern sieht das ganz anders aus. Die Jungs aus der Hansestadt mussten den Abgang zweier Topspiele verkraften. Mit dieser Vorgeschichte warn sich alle Beteiligten der ETV Piranhhas bewusst, dass dieses Spiel sehr schwer werden wird.

Doch die Hamburger, die lediglich mit zwei Reihen anreisten, kämpften hart. Und so konnte Lasse Tuchtfeldt die Hamburger zum ersten Pausenstand mit 1:0 in Führung bringen. Kurz vor der Pause erhielt dann der DJKer Mark Jones eine zwei Minutenzeitstrafe für überharten Körpereinsatz.

Das zweite Drittel startete also mit einem Powerplay für Hamburg. Kubilay Dubais verwandelte diese Chance zum 2:0. Des Weiteren fiel ein Eigentor, welches die Holzbüttgner zwischenzeitlich aufholen lies (2:1). Jakob Bohls konnte jedoch noch vor der Pause nachlegen und die Hamburger gingen wieder mit einer 2:0-Führung in die zweite Pause.

Der dritte Spielabschnitt hatte es dann in sich. Das Spiel wurde härter und beide Teams wollten unbedingt den Sieg. Doch die Hamburger spielten mit einem Doppelschlag nach 35 Sekunden und in der 12. Spielminute des Dritten Drittels nach, was den DJKlern schwer im Magen lag.

Doch nur knapp eine Minute später schoss Maximilian Spöhle den 5:2 Anschlusstreffer. Eine erneute Überzahl der Holzbüttgener lies sie auf 5:3 herankommen. Mit dem Rückenwind der zwei Tore und dem jubelnden Heimpublikum im Rücken legten die Holzbüttgener alles in die Waagschale und spielten mit dem 6. Feldspieler.

Nach einigen guten Blocks konnte Christopher Wilbrand ins leere Tor einschieben und so den Aufwind des Heimteams ein wenig brechen. Beim Spielstand von 6:3 bekam Kubilay Durasi noch eine Zeitstrafe. Diese Überzahl konnte abermals durch das Heimteam genutzt werden. Doch reichte dieser Treffer zum 6:4 in der letzten Minute nicht aus um das Spiel noch zu gewinnen.

Die Piranhhas haben sich diesen Auswärtssieg redlich erkämpft und stehen nun mit sechs Punkten aus zwei Spielen auf dem 3. Tabellenplatz. Nächste Woche geht es dann gegen die Jungs vom SC DHfK Leipzig.

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.