Eimsbütteler Turnverband e. V.
Bundesstraße 96
20144 Hamburg
E-Mail info@etv-hamburg.de
Telefon +49 (0) 40 4017690
Kursanmeldungs-Hotline +49 (0) 40 40176990
Fax +49 (0) 40 40176969
Mo-Fr 8:30-22:30 Uhr
Sa-So 9-19:30 Uhr
Zurück
BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord
21. Februar 2021

86:92: ETV-Basketballer verpassen Chance bei ersatzgeschwächten RheinStars Köln

Für die Basketballer des Eimsbütteler TV ist ein ereignisreiches Wochenende mit einer weiteren Enttäuschung zu Ende gegangen. Zwei Tage nach der dramatischen 74:77-Heimniederlage gegen Lok Bernau verloren sie zum Abschluss ihres Doppelspieltages in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord die Nachholpartie der 16. Spielrunde bei den RheinStars Köln mit 86:92 (19:24; 21:24; 22:24; 24:20). Damit bleiben die Hamburger weiter Schlusslicht der Tabelle (3:14), sie sind aber aufgrund eines coronabedingten Ligabeschlusses bereits vor dem Abstieg sicher.

Dabei standen die Vorzeichen gegen den starken Mitaufsteiger (9:8 Siege) eigentlich günstig, mussten die Rheinländer doch auf die beiden verletzten Leistungsträger Vincent Golson und Tibor Taras (29 Punkte im Hinspiel) verzichten. Das Spiel begann eine Viertelstunde später als geplant, da die Korbjäger aus dem Herzen Hamburgs nach der abgebrochen Reise nach Sandersdorf erneut Pech mit der Deutschen Bahn hatten und erst mit anderthalb Stunden Verspätung im Basketball Campus Köln eintrafen. Dennoch erwischten sie den besseren Start und gingen nach sechs Minuten mit 13:11 in Führung – die jedoch ihre letzte in dieser Partie sein sollte. Bereits zur ersten Pause drehten sie RheinStars die Partie, der ETV konnte trotz einer erneut überragenden Leistung von Liga-Topscorer Mubarak Salami (39 Punkte, 62 Prozent aus dem Feld) das Blatt nicht mehr wenden.

 

„Schade, das war die dritte verpasste Siegchance in den letzten Tagen“, sagte ETV-Kapitän Leo Eckmann. „Wir haben am Ende noch mal Druck gemacht, hatten auch einige Ballgewinne, konnten aber die Lücke leider nicht mehr schließen.“ Am kommenden Wochenende gehen die Eimsbütteler erneut auf Reisen, und zwar zu Salamis Ex-Team, den TKS 49ers nach Stahnsdorf (28. Februar 2021, 16 Uhr). Mittlerweile ist auch die zweimal abgesagte Partie vom ersten Spieltag bei den BSW Sixers neu angesetzt, und zwar für den 20. März 2021 (18 Uhr). Damit wird kurioserweise das ursprünglich geplante Auftaktspiel des ETV zum Saisonausklang für das Team von Headcoach Sükran Gencay.

 

ETV in Köln: Salami (39 Punkte, 6 Rebounds, 3 Steals); Abaker (15 Punkte, 3 Assists, 5 Steals); Uzkuraitis (14 Punkte, 5 Rebounds, 3 Assists, 4 Steals); Lungongo (6 Punkte; 4 Rebounds, 3 Blocks); Hoppe (6 Punkte); Migunov (4 Punkte, 7 Rebounds); Eckmann (1 Punkt, 5 Rebounds); Gust (1 Punkt); Paetsch, Büürma

 

 

Christian Jeß

Datenschutz

Diese Website benötigt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website zu verbessern und spezielle Services ermöglichen. Diese Website verwendet keine Marketing-Cookies.