Eimsbütteler Turnverband e. V.
Bundesstraße 96
20144 Hamburg
E-Mail info@etv-hamburg.de
Telefon +49 (0) 40 4017690
Fax +49 (0) 40 40176969
Mo-Fr 8:30-22:30 Uhr
Sa-So 9-19:30 Uhr
Zurück
Basketball 1. Regionalliga
04. Oktober 2019

94:72 - ETV-Heimauftakt nach Maß gegen Rendsburg

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Nach einem eher hart erkämpften 75:63 bei Aufsteiger TuS Bramsche gewinnen die Regionalliga-Basketballer vom Eimsbütteler TV auch ihr erstes Heimspiel der Saison. Der 94:72 (47:32)-Erfolg gegen die Rendsburg Twisters kann (fast) als Start-Ziel-Sieg gewertet werden.

Es war nicht zu übersehen: Eimsbüttel war heiß auf Körbe. Genau 193 Tage nach dem letzten Heimspiel in der Aufstiegssaison der Ersten Regionalliga freuten sich mehr als 250 Zuschauer in der vollgepackten Sporthalle Hohe Weide auf ein Wiedersehen mit ihren Helden: den Basketballern vom ETV. Und sie sollten nicht enttäuscht werden. Am Tag der Einheit präsentierten sich die Schützlinge von Coach Sükran Gencay als ebensolche und bezwangen die Rendsburg Twisters mit 94:72 (47:32). Erfreuliche Erkenntnis: Trotz der Souveränität ist noch Luft nach oben. Und: Auch ohne Leistungsträger in überragender Form können die Hamburger ein Spiel in der vierthöchsten Liga dominieren.

Bild: Mannigeaux

Eröffnet wurde die Partie gegen die alten Bekannten – neben den beiden Spielen vergangene Saison hatte man die Kanalstädter auch beim Vorbereitungsturnier zu Gast – standesgemäß per Dreier vom Chef: Vid Uzkuraitis netzte von Downtown ein. Neben ihm standen wie gewohnt Tyseem Lyles, Leo Eckmann und Marcel Hoppe sowie neu Energizer Kwame Ofori in der Starting Five. Nachdem auch Kapitän Leo getroffen hatte, entwickelte sich im ersten Viertel ein Schlagabtausch, bei dem die Rendsburger beim Stand von 17:18 zum ersten und einzigen Mal in der Partie in Führung gingen. Um erst gar keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, beantwortete Tyseem den zaghaften Versuch mit zwei Dreiern zur 23:18-Führung nach dem ersten Viertel. Doch damit nicht genug: Ein satter 14:5-Lauf – abgeschlossen mit einem Touchdown-würdigen Pass von „Quarterback“ Vid auf „Runningback“ Marcel brachte einen 15-Punkte-Vorsprung (37:32) für die ETV-Korbjäger, der auch im Laufe der folgenden Minuten immer in etwa der Maßstab blieb.

Bild: Mannigeaux

So auch im dritten Viertel, das beim Halbzeitstand von 47:32 aufgenommen wurde. Auch dieser Durchgang ging schließlich mit 22:20 an die Gastgeber, obwohl sich im Abschluss so manches Mal Pech und Unkonzentriertheit abwechselten. Dafür funktionierte das Teamplay an beiden Enden des Spielfeldes. Zehn Ballgewinne und satte 19 Assists sind Ausdruck einer veritablen Mannschaftsleistung, an der sich nahezu alle beteiligten – bis auf den ohnehin studienstressgeplagten Fabian Paetsch, der schon nach wenigen Minuten Einsatzzeit umknickte. Gute Besserung! Dabei fiel auch auf, dass alle eingesetzten Neuzugänge dem Team mehr Tiefe als in der Vorsaison verleihen. Zudem fiel der Threeball (12 von 29) mit 41,4 Prozent außerordentlich gut, vor allem bei Tyseem (4/7) und Marcel (3/5), der schließlich auch mit 22 Punkten ETV-Topscorer wurde.

Bild: Mannigeaux

Überflüssig zu erwähnen, dass auch das vierte Viertel an die Gastgeber ging (25:20), sodass am Ende ein ungefährdeter 94:72-Sieg stand, der zweite in der noch jungen Saison nach dem 75:63-Auftakterfolg bei Aufsteiger TuS Bramsche in Niedersachsen. Coach Süki war entsprechend froh nach der Schlusssirene: „Es war ganz schön anstrengend. Man hat den Jungs am Anfang ein bisschen die Nervosität in der frühen Saisonphase angesehen. Wir können uns noch steigern.“ Der Blick auf die Tabelle ist nach der Zitter-Premierensaison in der Ersten Regionalliga noch etwas ungewohnt: Denn da grüßt der ehemalige Abstiegskandidat ETV als Tabellenführer – und freut sich schon auf das nächste Heimspiel am 13. Oktober um 15.30 Uhr (Hohe Weide) gegen die Baskets Wolmirstedt. Hier gibt es die vollständige Statistik zum Spiel.

cj

Bild: Mannigeaux

Ort:
Sporthalle Hohe Weide, Hohe Weide 17a, 20144 Hamburg

ETV Logo

Herzlich willkommen beim ETV

Rechtskonforme Inhalte und der Schutz Ihrer persönlichen Daten sind uns wichtig. Bitte informieren Sie sich hier über die Nutzungsbedingungen.

Mit der Fortsetzung Ihres Website-Besuchs erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an und bestätigen, auf die Datenschutzbestimmungen dieser Website hingewiesen worden zu sein.


Diese Website setzt Cookies voraus. Bitte erlauben Sie diese in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers. Vielen Dank.